Termine & News

 

  • Lesekisten und Plakate in der Grundschule Geschwend

    Auch während des Homescoolings waren die Schülerinnen und Schüler der
    Grundschule Geschwend fleißig: die Zweitklässler erstellten Plakate zu
    einem von ihnen gelesenen Buch, die Dritt-und Viertklässler
    gestalteten eine Lesekiste zu ihrem Buch. Anschließend präsentierten
    die Kinder ihre Bücher mit Hilfe ihrer Kiste oder ihrem Plakat und
    nahmen sich dabei auf Video auf.
    Wir Lehrerinnen freuten uns sehr über die vielen kreativen Videos, die
    dabei entstanden sind.
    Die Plakate und Lesekisten sind noch bis Ende des Schuljahres in den
    Fenstern der Grundschule Geschwend zu bewundern.

  • Die Bläserklasse der GMS Oberes Wiesental geht (auch) online

    „Forian, hörst du mich? Siehst du mich?“ - Im Zuge der coronabedingten Schulschließungen geben diese Fragen den Startschuss für den wöchentlichen Instrumentalunterricht der Bläserklasse der Gemeinschaftsschule Oberes Wiesental. Seit 13 Wochen sind die Instrumentallehrerinnen von zu Hause aus, aus Basel, Müllheim und Freiburg den Bläserkindern ins Obere Wiesental per Video zugeschaltet.

    Der Musikunterricht in dieser Form klappt erstaunlich gut. Auch wenn er natürlich nicht den persönlichen Unterricht ersetzt, profitieren die Kinder vom coronabedingten Einzelunterricht und alle machen Fortschritte auf ihren Instrumenten. Schön wäre es, wenn die Bläser bald wieder gemeinsam musizieren könnten, doch bis dahin benötigen alle noch ein bisschen Geduld. Das gemeinsame Lernen hingegen ist an der Gemeinschaftsschule Oberes Wiesental wieder möglich. Hier dürfen die Kinder seit den Pfingstferien wieder jeden Tag in die Schule kommen.

  • Fleißige Schülerinnen und Schüler an der Grundschule Todtnau

    Seit Montag, den 18.05.2020 besuchen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 wieder die Schule. Der Unterricht findet in zwei Kleingruppen statt. Die Schülerinnen und Schüler werden innerhalb von zweieinhalb Stunden in den Fächern Mathematik, Deutsch und Sachunterricht unterrichtet.

    Die Klassen 1 bis 3 sind weiterhin von zu Hause aus fleißig. Was die Kinder im Fernlernen bereits alles gearbeitet und gestaltet haben, können Sie auf Plakaten in den Schaufenstern einzelner Geschäfte in Todtnau entdecken.

  • Homeschooling-Lektüre zum Welttag des Buches

    Aufgrund der Coronavirus-Pandemie musste der auf den 23. April 2020 datierte UNESCO-Welttag des Buches verschoben werden. Bei der Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“, die bereits seit 1995 einmal im Jahr stattfindet, bestellen Buchhandlungen in ganz Deutschland ein spezielles Buch auf eigene Kosten, um es dann Viert- und Fünftklässlern während eines Besuchs in der Buchhandlung zu schenken und dadurch die Freude am Lesen zu fördern. Im letzten Jahr wurden beispielsweise in 3.500 Buchhandlungen rund eine Million Bücher an Kinder verschenkt.

    Da auch Sechstklässler das UNESCO-Welttagsbuch zum Selbstkostenpreis erwerben können, hatten sich die beiden sechsten Klassen der GMS Oberes Wiesental mit ihrer Deutschlehrerin Frau Födisch-Kuhn bereits im letzten Jahr für die diesjährige Aktion angemeldet.

    Nachdem im ersten Schulhalbjahr der Roman „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel als Klassenlektüre diente, sollte sich im zweiten Halbjahr mit dem Welttagsbuch im Rahmen des Schulprojekts „Lesen macht stark!“ auseinandergesetzt werden. Diese Lektüre, die den spannenden Titel „Abenteuer in der Megaworld“ trägt, wurde im April per Post an die Schule versendet.

    Im Rahmen eines neuen Materialaustauschs an der GMS, bei dem Lernpakete abgeholt und erarbeitete Unterrichtsmaterialien abgegeben wurden, konnten die Mädchen und Jungen dann ihre eigene Lektüre mit Begleitheft in Empfang nehmen und zu Hause in die Welt der Literatur eintauchen.

  • Information zur erweiterten Notbetreuung ab 27.04.2020

    Liebe Eltern,

    die Informationen zur ab dem 27.04. erweiterten Notbetreuung entnehmen Sie bitte den angefügten Informationsschreiben.

    Information und Antrag Notbetreuung

    Regelung der erweiterten Notbetreuung ab 27.04.

  • Wir tauschen uns aus

    Am Montag, den 20.04.2020 fand auf dem Pausenhof der Grundschule Todtnau der Materialaustausch für die Klassen 1 bis 4 statt.

    Von 08.00 bis 12.00 Uhr hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit neue Materialpakete abzuholen und bisher Erarbeitetes abzugeben.

    Ein herzliches Dankeschön gilt dabei den Eltern, die für einen reibungslosen Ablauf der Übergabe gesorgt haben.

    Um Abwechslung in den Lernalltag zu bekommen, durften sich alle Schülerinnen und Schüler tolle Projekte für zu Hause aussuchen und mitnehmen. Neben den Aufgaben in Mathematik und Deutsch können die Kinder nun Kristalle züchten, künstlerisch und kreativ tätig sein oder sich sportlich betätigen.

  • Wir wünschen schöne Ferien und frohe Ostern

    Liebe Schüler, liebe Eltern,

    wir wünschen Euch und Ihnen allen auch in dieser schwierigen Zeit eine schöne erholsame Ferienzeit und frohe Ostern. Wir hoffen, dass wir uns nach den Ferien alle gesund und munter wiedersehen.

    Die Schulleitung, das Kollegium und alle Mitarbeiter.

  • Telefonbereitschaft der Schulsozialarbeit während der Schulschließung

    Liebe Schüler und Erziehungsberechtigte,

    auch während der Schulschließung habt ihr/haben Sie die Möglichkeit sich bei Problemen, Beratungsbedarf und Fragen an die Schulsozialarbeit zu wenden.

    Mo – Fr von 8.30Uhr – 12.30 Uhr und nach Vereinbarung

    Tel.: 015234206642

    E-mail: sarah.zeller[at]caritas-loerrach.de

    Eure/Ihre Schulsozialarbeiterin

    Sarah Zeller

     

     

    Nachfolgend möchte ich euch/Ihnen weitere Hilfsangebote nennen:
    -          Soziale Dienste (Jugendamt), Hebelstr. 11, Schopfheim Tel.: 07621 410 52 56
    -          Psychologische Beratungsstelle, Wallstr. 1a, Schopfheim Tel.: 07621 410 53 53 bzw. 07622 5800
    -          Kinderschutzbund, Wehrer Str. 5, Schopfheim Tel.: 07622 639 29
    -          Kinder- und Jugendpsychiatrie, Elisabethen- Krankenhaus, Feldbergstr. 15, Lörrach
    Tel.: 07621 17 10
    -          Nummer gegen Kummer (für Kinder/Jugendliche): 116 111
    -          Kinder- und Jugendtelefon 0800 11 10 333
    -          Elterntelefon: 0800 111 05 50
    -          Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ 08000 116 016
    -          Telefonseelsorge 0800 11 10 111 oder 0800 11 10 222
    -          Sucht- und Drogenhotline 01805 31 30 31 

    Bitte beachtet/beachten Sie, dass aufgrund der Empfehlungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie die genannten Dienste nur telefonisch oder über Email erreichbar sind.

Archiv